BWM Architekten

En Suche Menu
Obere Augartenstraße 44
Obere Augartenstraße 44

Eine Besonderheit der vier Stiegen umfassenden Anlage in der Oberen Augartenstrasse 44 ist die spannend gegliederte Fassade erzeugt durch den Einsatz von drei Materialen, konkret Klinker, grobkörnigen, grauen Putz und feinen, gelblichen (durch Zuschlag von Quarzsand) Putz. Auch hier war das Ziel im Zuge der Sanierung die ursprüngliche Form wie Intention von Architekt Konstantin Peller zu erhalten, bei gleichzeitiger Ertüchtigung im Sinne eines aktuellen Stands der Technik. BWM Architekten haben sich entsprechend bemüht keine neuen Elemente einzuführen, sondern die bestehenden zu adaptieren. So konnte der Klinkersockel bauphysikalisch erhalten, die Fassade mit dem entsprechenden Putz wiederhergestellt werden. Hinsichtlich der Balkone wurde die Sicherheit mittels Blumenkistenhalterungen als zusätzlich Absturzsicherung nachgebessert.

Aufgabe
Sanierung denkmalgeschützter Gemeindebauten in der Oberen Augartenstraße 12-14 sowie 44, Fassade und Allgemeinbereiche, Entwurf bis Ausführungsplanung

Status
Fertigstellung 07/2019

Auftraggeber
Stadt Wien – Wiener Wohnen

BWM Team
Gerhard Girsch (PL), Christopher Schweiger, Stefan Mandl, Clemens Hörl, Markus Flägner, Lenka Rozsivalo-va, Liliya Berova, Viktoria Starzinger

Bildnachweis
BWM Architekten / Tobias Colz

Projektbeteiligte

Mieterbetreuung
Büro Stingl

Baumanagement / ÖBA
Werkstatt Wien Spiegelfeld ZT GmbH

Restaurierung
Klaus Wedenig Restaurierung und Konservierung