BWM Architekten

En Suche Menu
WetscherMax
WetscherMax

Max heißt das neue Konzept des bekannten Tiroler Möbel- und Tischlerunternehmens Wetscher. Am zentralen Firmenstandort wurde nun eine bestehende Lager- und Werkhalle in einen besonderen Showroom für dieses Einrichtungshaus umgestaltet. Die bestehende Halle – eine prägnante Bauskulptur des Architekten Egon Neumair, Werkgemeinschaft Innsbruck, aus den 1970er Jahren – wurde durch einheitliche baumstammschwarze Färbung zu einem kraftvollen Statement in einer landschaftlichen Gesamtkomposition.

In einem Workshop-Prozess wurde vom BWM Interior Team gemeinsam mit dem Team von Wetscher eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt, die auf zeitgemäße Einkaufsbedürfnisse ebenso reagiert wie auf das Sortiment von WetscherMax und das besondere Flair der Industrie- und Lagerhalle. Wie bei einer dreidimensionalen begehbaren Website erwartet die Kunden einerseits eine logistisch klare Zuordnung des Verkaufssortiments in Stilgruppen, andererseits bieten überraschende Konstellationen anregende Inspiration. Vielfältig nutzbare Sitztreppen, riesige Tische, Rahmen, Boxen und Container aus grobem Metall und Holz akzentuieren den industriellen Grundton der Halle und brechen ihn zugleich. Wohnlich warme Arrangements und weiche Elemente bändigen die funktionale Rauheit der Architektur.

Status
Fertigstellung 06/2018

Auftraggeber
Wetscher GmbH

BWM Team
Markus Flägner, Anke Stern

Bildnachweis
WetscherMax