BWM Architekten

En Suche Menu
LGV Gärtnergschäftl
LGV Gärtnergschäftl
LGV Gärtnergschäftl
LGV Gärtnergschäftl
LGV Gärtnergschäftl
LGV Gärtnergschäftl
LGV Gärtnergschäftl
LGV Gärtnergschäftl

Der neue Frische-Shop der LGV als original Wiener Lebensmittelgeschäft in einem denkmalgeschützten Altbau

Die Gemüsegärtner Wiens produzieren jeden Tag frisches Obst und Gemüse. Um ihre Marke zu stärken und als Brand zu bewerben, entstand dieses erste „Gärntergschäftl“ im Zentrum Wiens in Naschmarktnähe. Es werden täglich frisch gelieferte saisonale Produkte der Gemüsegärtner Wiens verkauft sowie spezielle Back- und Molkereiwaren sowie vielfältige Regionalprodukte. Der Shop mit knapp 100 m2 Verkaufsfläche befindet sich in einem denkmalgeschützten Altbau. Vom Hauptraum mit Galerie führt ein Treppenabgang in die kühle „Meierei“ im Untergeschoß. Die charakteristische Eisenstiege blieb erhalten und entspricht der authentischen Atmosphäre eines originalen Wiener Lebensmittelgeschäftes. Für die Stapelung der Ware wurde ein leicht handhabbares Modulkonzept aus hellen Kieferkisten entwickelt. Partner hierfür ist der österreichische Handwerksbetrieb Neumann, der mit seinen ökologischen Spezialprodukten auch die Firma Sacher beliefert.

Erich Bernard
Für die Gestaltung des Shops, in dem in erster Linie frische Ware angeboten wird, waren zwei Inspirationen ausschlaggebend: einerseits die Greißlerei als Anknüpfungspunkt an ein Lebensmittelgeschäft von früher, und andererseits der Marktstand als Verkaufseinheit.
Erich Bernard

Die Ware im Vordergrund

Für die Gestaltung des Shops, in dem in erster Linie frische Ware angeboten wird, waren zwei Inspirationen ausschlaggebend: einerseits die Greißlerei als Anknüpfungspunkt an ein Lebensmittelgeschäft von früher, und andererseits der Marktstand als Verkaufseinheit. Im Inneren erinnert der Shop auch an die Ausgestaltung einer alten Lebensmittelmanufaktur. In der hochwertigen Ausstattung fließen diese Assoziationen von Manufaktur und Produzentenstand, bzw. Gärtnerei zusammen. Gegenüber der Ware tritt alles Gebaute in den Hintergrund. Zusammengefasst wird der Raum durch seine speziellen Fliesen an den Wänden, die jeden Bereich mit einer eigenen dezenten Farbe – Hell- und Dunkelgrün sowie Weiß – kennzeichnet. Bei genauer Betrachtung können Fliesenmuster entdeckt werden – dies macht den Raum zu einem kleinen Kunstwerk.

Praktisches Modulkonzept

Die reduzierten Holzkisten dienen der flexiblen und leicht veränderbaren Präsentation der Ware. Sie stehen als Einzelelemente für die kleinste Einheit eines Marktstandes, sind variabel einsetzbar und sorgen Indoor für dieselbe Attraktivität wie bei einem Marktstand.

Aufgabe
Gestaltung eines Frische-Shops in denkmalgeschützem Altbau

Status
Fertigstellung 05/2017

Fläche
100 m²

Auftraggeber
LGV Gemüse und Obst GmbH

BWM Team
Erich Bernard, Markus Flägner, Eleni Nagl, Marlies Klauser

Bildnachweis
BWM Architekten / Christoph Panzer

Projektbeteiligte

Ausführung GU
Projekt Kraft

Elektroplanung und Haustechnik
ab-concept Gmbh

Statik
DI Gerhard Hejkrlik GmbH

Kistenbauer
Neumann GmbH

Auszeichnungen

Gewonnen: Iconic Award 2019!

7 August 2019

Gewonnen: Iconic Award 2019!

Jubel hoch vier! Gleich vier BWM-Projekte wurden mit dem Iconic Award 2019 "Innovative Architecture" in der Kategorie "Interior" ausgezeichnet! Der Salon Sacher erfuhr mit "Best of Best" die höchste Prämierung des international renommierten Design- und Architekturwettbewerbs. Die Neugestaltung der Konditorei Oberlaa Mariahilfer Straße sowie das neuartige Konzept des grätzlhotels rangieren unter "Winner", das LGV-Gärtnergschäftl kam in die "Selection". Wir freuen uns!

Staatspreis Design 2019 – Finale!

10 Juli 2019

Staatspreis Design 2019 – Finale!

Gleich drei BWM-Projekte haben es auf die Shortlist des Staatspreis Design 2019 geschafft – wir sind mit Salon Sacher, LGV-Gärtnergschäftl und dem Haus der Geschichte Österreich (hdgö) unter den Finalisten und damit im dazugehörigen Katalog wie Ausstellung im designforum Wien present.

Presse

5 Februar 2019

AIT

LGV Gärtnergschäftl in Wien

PDF