BWM Architekten

En Suche Menu
The 6th Floor
The 6th Floor
The 6th Floor
The 6th Floor
The 6th Floor
The 6th Floor

Architektur als Ausdruck der Identität des Luxusbrand-Shoe-Stores in der Wiener City. Überraschendes Highlight: ein „vergoldetes“ Schieberegallager genannt der „Tresor“.

Der exklusive Shoeshop „The 6th Floor“ befindet sich auf der 6. Etage des renommierten Kaufhauses Steffl in der Wiener Kärntner Straße. Auf 800 m² breitet sich ein Schuhparadies mit internationalen Luxusmarken aus, das mit seinen unterschiedlichen Welten ein abwechslungsreiches Shoppingerlebnis ermöglicht.

Als verbindendes Element dieser Verkaufswelten begleitet ein florales, hochglänzendes Deckenelement die Kunden durch den Raum. Dieses florale Element findet sich auch in den eigens für den „The 6th Floor“ entwickelten Mustern der im ganzen Shop aufgelegten Teppichen wieder, die die Wohlfühlatmosphäre beim Schuhprobieren unterstreichen. Der komplizierten Raumstruktur wird mit diesem wiederkehrenden Element im ganzen Verkaufsraum entgegengewirkt.

Erich Bernard
Das goldglänzende Schieberegallager ist für die Kundschaft als Schaulager sichtbar und betont die Schuhe in ihrer Kostbarkeit. Rund um diesen Tresor breiten sich die unterschiedlichen Schuhwelten aus, der größte Teil davon ist den Damen gewidmet.
Erich Bernard

Eines der Highlights des Shoeshops ist in der Mitte des Geschäfts platziert – ein golden funkelnder Tresor, in dem die „Schuhschätze“ gelagert werden. Das goldglänzende Schieberegallager ist für die Kundschaft als Schaulager sichtbar und betont die Schuhe in ihrer Kostbarkeit. Rund um diesen Tresor breiten sich die unterschiedlichen Schuhwelten aus, der größte Teil davon ist den Damen gewidmet.

Jedem seine eigene Welt

Drei unterschiedlich gestaltete Verkaufsbereiche adressieren jeweils unterschiedliche Besuchergruppen und schaffen trotz großzügigem Raum individuelle, intime atmosphärische Bereiche. Vom kühl-silbrig und warm goldgetönten Damenbereich, der dunkel, holzbetonten Herrenabteilung zum sportlich-hippen Sneakerbereich. Der Flaneur durch den Steffl Shoe Store wird von einem speziellen, mäandernden Deckenpaneel begleitet, das die unterschiedlichen Bereiche miteinander vereint.

Women Shoe Paradise

Das „Women Shoe Paradise“ ist unterteilt in den Multibrandbereich, der in den Farben beige und gold mit organischen, weichen Formen spielt. Der exklusivere Monobrandbereich ist in den kühleren Farbtönen grau und lila gehalten. Antiquarische Präsentations- und Sitzmöbel als Fundstücke stellen einen Kontrapunkt zu der klaren, reduzierten Formensprache dar und machen gleichzeitig das Einkaufen und Probieren abwechslungsreicher. Eine Besonderheit des Monobrandbereichs ist das durch Vorhänge räumlich abtrennbare „Private Cabinet“. Dort ist es möglich, in absoluter Diskretion Schuhe zu probieren.

Gentlemen Shoe Club

Für die Herren präsentiert sich der „Gentlemen Shoe Club“ in einer gemütlichen Clubatmosphäre mit dunklem Holz, hochglänzendem Chrom und Perserteppichen. Auch hier gehen antiquarische Fundstücke und moderne Sitz- und Präsentationsmöbel eine spannungsreiche Verbindung ein.

Sneaker Gallery

Für die jüngere Klientel gibt es die „Sneaker Gallery“. Die Turnschuhe werden auf der frei schwebenden Plattform eines bestehenden Lastaufzugs präsentiert. Die Sneakers Ecke wurde bewusst in kontrastierendem schwarz und weiß gehalten, um den bunten Schuhen einen idealen Hintergrund zu bieten.

Aufgabe
Neugestaltung eines luxurösen Flagship-Shoe-Stores im legendären Kaufhaus Steffl in der Wiener Innenstadt

Status
Fertigstellung 08/2010

Auftraggeber
Kaufhaus Steffl Betriebs AG

BWM Team
Peter Foschi, Samina Gheorghe, Maik Perfahl, Elena Romagnoli, Simon Schneider, Sanja Utech, Astrid Damian

Bildnachweis
BWM Architekten, Thomas Schauer

Projektbeteiligte

Grafik
Perndl+Co

Haustechnik
PME Techn. Büro f. Klimatechnik GesmbH

Ladenbau
Schweitzer Project AG/SPA

Presse

1 April 2011

Schweitzer Retail Magazin

The 6th floor - shoeshop im Kaufhaus Steffl

PDF

22 Oktober 2010

Textil Zeitung

Im Schuhhimmel

PDF